Chronische lymphatische Leukämie … 4

Chronische lymphatische Leukämie … 4

NORD dankt Jennifer R. Brown, MD, PhD, Direktor, CLL Center, Dana-Farber Cancer Institute, Associate Professor of Medicine, Harvard Medical School, für die Hilfe bei der Erstellung dieses Berichts.

Synonyme von chronischer lymphatischer Leukämie

  • chronische lymphatische Leukämie
  • CLL
  • SLL (kleine lymphatischer Lymphome)

Untergliederungen chronischer lymphatischer Leukämie

  • IGHV mutierte CLL
  • IGHV-unmutiertem CLL

Allgemeine Diskussion

Chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) ist eine maligne Erkrankung des Blutes in dem es eine erhöhte Anzahl von weißen Blutkörperchen in dem lymphatischen Gewebe. In CLL, die so genannte abnormale Lymphozyten, auch leukämische Zellen, werden anstelle von gesunden weißen Blutkörperchen produziert, und dann sammeln sich im Laufe der Zeit. Da die Zahl der Blutzellen ungesund wächst, gibt es weniger Raum für gesunde Zellen. Die Kombination von weniger gesunden Zellen und die Tatsache, dass die CLL-Lymphozyten bei der Bekämpfung von Infektionen schlecht sind, können häufige Infektion, Anämie und leichte Blutungen führen. Diese Krankheit schreitet langsam fort, und die unkontrollierte Aufbau und die Erweiterung des lymphatischen Gewebes kann in verschiedenen Stellen des Körpers wie den Lymphknoten, Milz, Knochenmark und Lunge auftreten. CLL ist die häufigste Form der Leukämie bei Erwachsenen und sehr tritt selten bei Kindern. In der Mehrzahl der Individuen ist die chronische lymphatische Leukämie ist das Ergebnis einer schnellen Herstellung von B-Lymphozyten-Zellen (eine Art von weißen Blutkörperchen, die für die Produktion von Antikörpern verantwortlich ist Kampf-Infektion zu helfen). Was früher CLL von T-Lymphozyten abgeleitet genannt wurde als eine andere Erkrankung, T-Zell-Prolymphozytenleukämie umbenannt. Die Wucherung von Zellen in diesem T-Zell-Krankheit neigt, viel schneller zu sein. Die Fähigkeit, zwischen Zellen zu unterscheiden, die nicht-mutierte IgVH haben (Ig-unmutierten CLL) und mutierten IgVH (Ig-mutierten CLL) ist bei der Vorhersage der Krankheitsverlauf (Prognose) sehr wichtig geworden. Patienten, die Ig-unmutiertem CLL haben eine viel kürzere Zeit bis zur Behandlung und historisch eine kürzere durchschnittliche Überlebenszeit im Vergleich zu Ig-mutierten CLL-Patienten, deren durchschnittliche Überlebenszeit überschritten 25 Jahre noch vor dem Aufkommen der modernen Therapie. Diese Überlebenszeiten jedoch basieren auf viel ältere Daten und sind sicherlich mehr jetzt mit verbesserter Therapien. Der andere wichtige Faktor für die Prognose das Chromosom Verfassung der CLL ist, mit besonderer Besorgnis über zwei höheres Risiko Chromosomenanomalien, Verlust des kurzen Arms von Chromosom 17 oder dem langen Arm von Chromosom der Teilmenge von CLL basierend auf IgVH Status 11Determining ist wichtig, weil es ist sehr prädiktiv für die Prognose. Da CLL in der Regel so langsam fortschreitet, wissen viele Patienten nicht sofort behandelt werden müssen und einige erfordern es nicht einmal in ihrem Leben. Die Behandlung ist nach wie vor in erster Linie auf die Symptome oder Verschlechterung Blut zählt, nicht auf diesen prognostischen Faktoren.

Schilder & Symptome

Ungefähr 50-75% der Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie haben keine Symptome, wenn zum ersten Mal diagnostiziert. Die Krankheit wird während einer Routine-Untersuchung oder Bluttest entdeckt. Die Symptome können zwischen den beiden Unterteilungen der CLL, Ig-mutierten und nicht mutierten Ig-ähnlich sein, obwohl, wenn Ig-unmutiertem CLL fortschreitet, in der Regel früher, kann mehr Symptome erfolgen.

Die Symptome der chronischen lymphatischen Leukämie kann Müdigkeit, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit (Anorexie), erschwerte Atmung, niedriges Fieber, ein Gefühl von Völlegefühl im Bauch aufgrund einer vergrößerten Milz und Nachtschweiß sind. Bakterielle Infektionen wie Hautinfektionen, Flüssigkeit und Entzündung der Lunge (Pneumonie), und eine Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) häufig auftreten. Da die Erkrankung fortschreitet, verliert der Patient die Fähigkeit zur Bekämpfung von Infektionen. Virale Infektionen werden eine zunehmende Besorgnis.

In den späteren Stadien der Erkrankung, der Leber, der Milz und der Lymphknoten in der Größe kontinuierlich erhöhen. Chronische lymphatische Leukämie kann auch andere Gewebe eindringen, wie die Haut, Augenhöhle (Orbita), Schleimhaut, die die Innenseite der Augenlider (Konjunktiven), Lunge, Säckchen, die die Brust (Pleura), Herz und Magen-Darm-Trakt auskleiden. Quellung und ein gelbes Pigment der Haut (Ikterus) können ebenfalls auftreten.

Das National Cancer Institute veröffentlicht einen sechs Schritt-Beschreibung der Inszenierung dieser Erkrankung. Die Inszenierung bestimmt die Behandlung und das Management-Plan.

Stufe 0: Eine Fülle von Lymphozyten im Blut, aber keine anderen Anzeichen von Leukämie; Lymphknoten, Milz, Leber, rote Blutkörperchen und Blutplättchen sind normal.

Stufe I: Zu viele Lymphozyten; Lymphknoten geschwollen; Milz und Leber sind normal, wie Erythrozyten und Blutplättchen sind.

Stufe II: Zu viele Lymphozyten; Lymphknoten, der Milz und / oder Leber gequollen.

Stufe III: Zu viele Lymphozyten; zu wenig rote Blutkörperchen (Anämie); Lymphknoten geschwollen; Milz und / oder Leber gequollen werden kann.

Stufe IV: Zu viele Lymphozyten; zu wenige Blutplättchen (schwer Blutgerinnung); Lymphknoten, Milz und Leber können geschwollen; zu wenig rote Blutkörperchen (Anämie).

Refractory: CLL reagiert nicht auf die Standard-Behandlungen.

Ursachen

Die genaue Ursache der chronischen lymphatischen Leukämie ist nicht bekannt. Mehrere genetische Mutationen treten in der DNA von Blut-produzierenden Zellen. Diese Mutationen bewirken, dass die Blutzellen abnorme Lymphozyten zu erzeugen, die zur Bekämpfung der Infektion nicht wirksam sind.

Üblicherweise wird ein abnormaler Chromosom vorhanden ist in einem Patienten mit CLL. Meistens ist diese Abnormität eine Deletion, oder der Verlust eines Teiles eines Chromosoms. Der Verlust eines Teils von Chromosom 13 ist die häufigste Löschens sowie Chromosom 11 und 17 Deletionen. Manchmal gibt es ein zusätzliches Chromosom 12 (Trisomie 12). Andere seltener Chromosomenanomalien wurden ebenfalls berichtet. Wissenschaftler wissen, dass diese Anomalien bei der Verursachung von CLL sind wichtig, aber es ist noch nicht klar, welche Gene bei der Entwicklung von CLL beteiligt sind. Die gemeinsamen Chromosomenanomalien sind prognostisch wichtig, jedoch mit Deletionen der Chromosomen 11 und 17 schnelle Fortschreiten der Krankheit vorherzusagen.

Verwandte ersten Grades von jemandem, der mit CLL diagnostiziert wurde, nämlich Eltern, Geschwister oder Kinder, haben eine 5-7 mal größere Chance CLL zu entwickeln.

betroffene Bevölkerung

Chronische lymphatische Leukämie ist die häufigste Form von Leukämie in mehrere Familienmitglieder gefunden. Es ist doppelt so häufig bei Männern als bei Frauen und die durchschnittliche Erkrankungsalter bei Patienten ist 72. Es ist auch bei Menschen häufiger, die weiß sind, oder von russischen und osteuropäischen jüdischen Erbes. Die Rate der Inzidenz der Erkrankung nimmt mit dem Alter. CLL betrifft fast nie Kinder und ist selten unter dem Alter von dreißig Jahren. In den Vereinigten Staaten, wird angenommen, dass drei von 100.000 Menschen CLL entwickeln wird, aber dies kann eine zu niedrige Schätzung sein.

Bezogenen Störungen

Die Symptome der folgenden Erkrankungen können mit denen von chronischer lymphatischer Leukämie ähnlich sein. Vergleiche können für eine Differentialdiagnose nützlich sein.

B-Zell-Prolymphozytenleukämie (PLL) ist eine seltene, aggressive Form der Leukämie. Prolymphozyten sind unreife weiße Blutzellen, deren primäre Funktion es ist, Antikörper absondern, die Bakterien und Viren zu bekämpfen. Wenn diese Toxine zu kämpfen, sind zelluläre Erinnerungen in der Regel entwickelt, weshalb Menschen in der Regel nicht Windpocken mehr als einmal zusammenziehen, zum Beispiel. Ein wesentliches Merkmal dieser Krankheit ist, dass diese adaptive Immunität fehlt. Diese Leukämie wird durch zu große Prolymphozyten gekennzeichnet, die eine geschwollene Milz verursachen können, Gewichtsverlust, Müdigkeit und hohe Konzentrationen von Prolymphozyten im Knochenmark und / oder Blut. Manchmal als CLL hitzebeständigeren wird, zeigt es die Evolution in Richtung PLL.

Richter-Syndrom entwickelt sich in 3-15% der Patienten, die CLL haben. Richter-Syndrom ist eine sehr aggressive Form von Lymphomen. Übliche Symptome kann ein Patient erfahren, wenn ihre CLL in-Syndrom Richter entwickelt wird der Lymphknoten erhöht Schwellung, Milz und Leber, hohem Fieber, Bauchschmerzen und noch mehr Gewichtsverlust. Das Blutbild wird auch verschlechtern. Die Prognose für Syndrom Richters ist sehr schlecht, kann aber mit einer Lymphknoten-Biopsie diagnostiziert werden. Die Behandlung umfasst die durch Stammzelltransplantation wenn möglich gefolgt Chemotherapie.

Haarzell-Leukämie (HCL) ist eine seltene Art von durch abnorme Veränderungen in der weißen Blutkörperchen Blutkrebs als B-Lymphozyten bekannt. Das Knochenmark schafft zu viele dieser defekten Zellen, bekannt als «Haarzellen» wegen der dünnen haarartigen Vorsprünge auf ihrer Oberfläche gefunden. Die Überproduktion und Akkumulation von Haarzellen führt zu einem Mangel an normalen Blutzellen (Panzytopenie), einschließlich einer anormalen Abnahme bestimmter weißer Blutkörperchen (Neutrophile [Neutropenie]), rote Blutkörperchen (Anämie) oder Blutplättchen [Thrombozytopenie]). Die Betroffenen weisen in der Regel Müdigkeit und Schwäche aufgrund einer Anämie (ungewöhnlich niedrige Niveaus der roten Blutkörperchen), Fieber, Gewichtsverlust und / oder Bauchschmerzen aufgrund einer ungewöhnlich vergrößerte Milz (Splenomegalie). Darüber hinaus können die betroffenen Personen haben eine etwas vergrößerte Leber (Hepatomegalie) und kann ungewöhnlich zu Quetschungen und / oder schwere Infektion anfällig sein. Die genaue Ursache der Haarzell-Leukämie ist nicht bekannt, obwohl fast alle Fälle eine bestimmte Mutation im haben B-raf Gen. (Für weitere Informationen über diese Erkrankung, wählen Leukämie, Haarzell als Suchbegriff in der Rare Disease-Datenbank.)

Non-Hodgkin-Lymphomen (NHL) sind eine Gruppe von Krebserkrankungen des lymphatischen Systems. Die als Teil des Immunsystems hilft das Lymphsystem des Körpers gegen Infektionen und Krankheiten zu schützen. NHLs grob in Lymphomen zugeordnet werden kann, die von abnormal B-Lymphozyten (B-Zell-Lymphome) und jene, abgeleitet von abnormalen T-Lymphozyten (T-Zell-Lymphome) entstehen. Abnormal, unkontrolliertes Wachstum und die Vermehrung (Proliferation) von malignen Lymphozyten können zur Vergrößerung eines spezifischen Lymphknoten Region oder Regionen, die Einbeziehung der anderen lymphatischen Geweben wie der Milz und des Knochenmarks führen; und sich auf andere Körpergewebe und Organe, was möglicherweise zu lebensbedrohlichen Komplikationen. Die spezifischen Symptome und körperliche Befunde können von Person zu Person variieren, abhängig vom Ausmaß und der Region (en) der Beteiligung und anderen Faktoren. Gruppen von Lymphknoten im ganzen Körper, einschließlich in den Hals, unter den Armen (Achselhöhlen), an den Ellenbogen und in der Brust, Bauch und Unterleib entfernt. Die Symptome der Non-Hodgkin-Lymphome können Anämie (ungewöhnlich niedrige Niveaus der roten Blutkörperchen), Gewichtsverlust, Fieber, Nachtschweiß und Schwäche sein.

Mantelzell-Lymphom (MCL) gehört zur Gruppe der Non-Hodgkin-Lymphome. MCL ist ein B-Zell-Lymphom, die von malignen B-Lymphozyten innerhalb einer Region des Lymphknotens bekannt als der Mantelzone entwickelt. Nach verschiedenen Schätzungen, stellt MCL etwa 2 bis 7 Prozent der erwachsenen NHLs in den Vereinigten Staaten und Europa. Es betrifft mehr Männer als Frauen, und vor allem im Alter von über 50 Jahren. Viele betroffene Menschen haben weit verbreitete Krankheit bei der Diagnose, mit den beteiligten Regionen mehrere Lymphknoten oft darunter, die Milz, und möglicherweise auch das Knochenmark, die Leber und / oder Regionen des Verdauungs (Magen-Darm-Trakt). (Für weitere Informationen über diese Erkrankung, wählen Sie «Mantelzell-Lymphom» als Suchbegriff in der Rare Disease-Datenbank.)

Chronische myeloische Leukämie ist eine seltene, durch die übermäßige Entwicklung von weißen Blutkörperchen in dem schwammigen Gewebe gekennzeichnet myeloproliferative Störung innerhalb der großen Knochen des Körpers (Knochenmark), Milz, Leber und Blut. Wenn die Krankheit fortschreitet, dringen die leukämischen Zellen in anderen Bereichen des Körpers, einschließlich Darmtrakt, Niere, Lunge, Gonaden und Lymphknoten. (Für weitere Informationen über diese Erkrankung, wählen Sie «chronische myeloische Leukämie» als Suchbegriff in der Rare Disease-Datenbank.)

Myelodysplastische Syndrome (MDS) sind eine seltene Gruppe von Erkrankungen des Blutes, die als Folge einer missbräuchlichen Entwicklung von Blutzellen im Knochenmark auftreten. Die drei wichtigsten Arten von Blutzellen (das heißt rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen und Blutplättchen) betroffen sind. Diese falsch entwickelten Blutzellen nicht normal zu entwickeln und den Blutkreislauf gelangen. Als Ergebnis Personen mit MDS haben ungewöhnlich niedrige Blutkörperchen (niedrige Blutwerte). Allgemeine Symptome im Zusammenhang mit MDS sind Müdigkeit, Schwindel, Schwäche, Blutergüsse und Blutungen, häufige Infektionen und Kopfschmerzen. Bei einigen Patienten entwickeln kann MDS zu lebensbedrohlichen Versagen des Knochenmarks oder in eine akute Leukämie zu entwickeln. (Weitere Informationen zu diesen Störungen, wählen Sie «myelodysplastischen Syndromen» als Suchbegriff in der Rare Disease-Datenbank.)

Diagnose

CLL ist am häufigsten entdeckt, als eine ungewöhnlich hohe Anzahl weißer Blutkörperchen in Routine-Blut Arbeit bemerkt wird. Eine Diagnose kann mit einem der folgenden Tests durchgeführt werden:

1. Komplette Blutzellezählimpuls Mit diesem Test wird die Anzahl der jede Art von Blutzellen, weiße Blutkörperchen, rote Blutkörperchen und Blutplättchen zu messen. Eine hohe Anzahl von B-Zellen, eine bestimmte Art von weißen Blutkörperchen kann CLL anzuzeigen.

2. Durchflusszytometrie-In diesem Test Blutzellen mit Antikörpern untersucht, um zu bestimmen, ob sie bösartig sind (Krebs). Dieser Test stellt die Diagnose der CLL vs anderen Krankheiten.

3. Knochenmark-Biopsie-Dieser Test wird durch Entfernen einer Probe von Knochenmark durchgeführt und untersucht sie, um zu bestimmen, welche Zeit der Leukämie vorliegt. Dies ist in der Regel nicht erforderlich, eine erste Diagnose der CLL zu machen, da der Durchflusszytometrie auf das Blut durchgeführt werden.

4. Lymphknoten-Biopsie-A Biopsie der Lymphknoten kann bestimmen, ob Krebs des lymphatischen Systems ausgebreitet hat.

Um den wahrscheinlichen Verlauf der CLL vorhersagen, kann Ihr Arzt auch mehr spezialisierte Tests empfehlen. Spezielle Tests können Ansprechen auf die Behandlung und die Wahrscheinlichkeit für einen Rückfall vorhersagen, aber die Entscheidung für eine Behandlung auf klinischen Parametern noch basiert — wie Sie sich fühlen, Ihre Blutwerte, Lymphknoten, usw.

Klinische Tests und Aufarbeitung

Regelmäßige Bluttests und körperliche Untersuchungen werden verwendet, um sorgfältig auf Anzeichen einer Progression beobachten, weil im Frühstadium CLL Jahre dauern kann, um die Fortschritte. Im Allgemeinen nur Bluttests und körperliche Untersuchungen sind alles, was für die Routinekrankheitsüberwachung erforderlich ist, zusammen mit Blutchemie und Antikörpertests.

Standardtherapien

Behandlung von CLL basiert auf dem Stadium der Krankheit, den Symptomen und Prognose. Patienten mit CLL kann keine Symptome seit Jahren zeigen, und erfordern keine besondere Pflege. Jedoch in späteren Stadien der Krankheit, Chemotherapie ist eine gemeinsame Wahl der Behandlung. Eine andere Behandlungsmöglichkeit ist Therapie mit monoklonalen Antikörpern, die Proteine ​​an Krebszellen bindet, einen Mechanismus zu aktivieren, der sie zerstört. zusammen in der Regel beide dieser Therapien wird die höchste Ansprechen auf die Behandlung.

Bei besonders aggressiven oder rezidivierende Fälle von CLL, eine Blut- und Markstammzell-Transplantation hat gezeigt, versprechen.

Alle Pflege von CLL-Patienten, ob eine spezifische Therapie oder nicht, beinhaltet, was wir unterstützende Pflege anrufen und umfasst Thrombozytentransfusionen, die für Blutungen mit einem anhaltenden Rückgang der Zahl von Blutplättchen (Thrombozytopenie) verwendet werden. Wenn Anämie vorhanden ist, werden Bluttransfusionen von gepackten roten Blutkörperchen in der Regel gegeben. Antibiotika werden verwendet, um bakterielle Infektionen zu bekämpfen, in der Regel zu einer Verringerung der Anzahl der Leukozyten (Lymphopenie) und einen niedrigen Gehalt an Gammaglobulin im Blut zusammen. Impfungen sind wichtig und sollten jährlich Influenza sowie die Pneumokokken-Impfstoffe, Prevnar und pneumovax umfassen. Lebendvirus-Impfstoffe wie die gegen Schindeln kann jedoch gefährlich sein.

Die FDA genehmigte die Anti-Krebs-Medikament Rituxan (Rituximab) im Jahr 2010 bestimmte Patienten mit chronischer lymphatischer Leukämie zu behandeln. Rituxan soll zusammen mit einer Chemotherapie für Patienten mit CLL, die Erstlinientherapie beginnen. Rituxan ist mit zwei anderen chemotherapeutischen Wirkstoffen, Fludarabin und Cyclophosphamid verabreicht. Rituxan wird von Genentech, Inc. hergestellt

Kürzlich wurden zwei weitere Antikörper mit dem gleichen Ziel wie Rituximab wurden von der FDA für die Erstlinientherapie von CLL in Kombination mit der oralen Chemotherapie pill Chlorambucil zugelassen. Dazu gehören Obinutuzumab (Gazyva), die sehr potent ist auch bei CLL-Zellen aus dem Knochenmark zu löschen. Die FDA hat auch Arzerra (Ofatumumab) genehmigt CLL zu bekämpfen, zunächst für refraktäre Patienten aber in jüngerer Zeit für zuvor unbehandelten Patienten mit Chlorambucil und für Patienten, die vorherige Chemoimmunotherapie gehabt haben und sind in Remission. Arzerra wird von Glaxosmithkline hergestellt.

Treanda (Bendamustin-Hydrochlorid) ist für die Behandlung von CLL von der FDA zugelassen. Es hat sich gezeigt, dass Treanda wirksam sein kann, wenn einmal alle vier Wochen verabreicht, ähnlich wie bei anderen Chemotherapien für CLL. Treanda wird von Cephalon, Inc. hergestellt

In den letzten Jahren haben eine Explosion von sehr wirksamen niedermolekularen Inhibitoren für CLL gesehen. Dies sind Pillen und im Allgemeinen gut vertragen. Im Jahr 2014 wurde Imbruvica (Ibrutinib) genehmigt chronischer lymphatischer Leukämie-Patienten zu behandeln, die mindestens eine vorherige Therapie sowie diejenigen mit einem hohen Risiko del17p erhalten haben. Im Jahr 2016 wurde dieses Label erweitert alle CLL-Patienten auch diejenigen, die zuvor unbehandelten sind einzubeziehen. Dieses Medikament wurde zuvor genehmigt Patienten mit Mantelzell-Lymphom zu behandeln. Imbruvica wird von Pharmacyclics hergestellt. Idelalisib ist ein weiterer oral zu verabreichender Hemmer für Patienten mit rezidivierender CLL mit comorbid medizinischen Problemen genehmigt, auch im Jahr 2014 Im Jahr 2016 wurde venetoclax genehmigt nur für rezidivierendem 17p CLL-Patienten gelöscht. Dies sind alles hervorragende Medikamente, die wir noch lernen, wie man am besten zu nutzen.

Investigational Therapien

Informationen zu aktuellen klinischen Studien wird im Internet unter www.clinicaltrials.gov veröffentlicht. Alle klinischen Studien sind auf dieser Regierung Website veröffentlicht.

Weitere Informationen über klinische Studien an der NIH-Klinikum in Bethesda, MD geleitet, kontaktieren Sie die Patientenrekrutierung Büro NIH:
Kostenfrei: (800) 411-1222
TTY: (866) 411-1010
E-Mail: prpl@cc.nih.gov

Weitere Informationen über klinische Studien von privaten Quellen, Kontakt gefördert:
www.centerwatch.com

Weitere Informationen über klinische Studien in Europa durchgeführt, an:
https://www.clinicaltrialsregister.eu/

Kontaktieren Sie für weitere Informationen über die chronische lymphatische Leukämie:

Jennifer R. Brown, MD, PhD
617-632-5847

Unterstützende Organisationen

Referenzen

INTERNET
Mayo-Klinik. Chronischer lymphatischer Leukämie. Letzte Aktualisierung 19. April 2016. http://www.mayoclinic.org/diseases-conditions/chronic-lymphocytic-leukemia/home/ovc-20200671 Abgerufen 22. Juni 2016.

National Cancer Institute. Chronischer lymphatischer Leukämie. Letzte Aktualisierung 23. Oktober 2015 http://www.cancer.gov/cancertopics/pdq/treatment/CLL/Patient/page1 Abgerufen 22. Juni 2016.

American Cancer Society. Leukämie-chronische lymphatische. http://www.cancer.org/cancer/leukemia-chroniclymphocyticcll/index. Abgerufen 22. Juni 2016.

Vachani, C. Oncolink.com. Chronischer lymphatischer Leukämie. Letzte Aktualisierung 16. Mai 2016. http://www.oncolink.org/types/article.cfm?c=8 s = 29 ss = 763 id = 9590 p = 4 Abgerufen 22. Juni 2016.

Jahre veröffentlicht

1991, 1992, 1996, 1997, 1998, 2002, 2004, 2011, 2016

Die Informationen in NORD’s Rare Disease-Datenbank ist nur für Bildungszwecke und ist nicht dazu gedacht, den Rat eines Arztes oder anderen qualifizierten Arzt zu ersetzen.

Der Inhalt der Website und Datenbanken der National Organization for Rare Disorders (NORD) dem Urheberrecht und dürfen nicht vervielfältigt, kopiert, heruntergeladen oder verbreitet werden, in irgendeiner Weise für kommerzielle oder öffentliche Zwecke, ohne vorherige schriftliche Zustimmung und Genehmigung von NORD . Einzelpersonen können eine harte Kopie eines einzelnen Krankheit für den persönlichen Gebrauch, und drucken, dass der Inhalt nicht modifizierten und umfasst NORD’s Urheberrecht.

National Organization for Rare Disorders (NORD)
55 Kenosia Ave. Danbury, CT 06810 • (203)744-0100

Bericht Index

NORD Rare Disease-Datenbank erhalten kurze Einführungen für die Patienten und ihre Familien zu mehr als 1.200 seltene Krankheiten. Das ist nicht eine umfassende Datenbank, da es fast 7.000 Krankheiten als selten in den USA fügen wir neue Themen wie wir in der Lage sind, dies zu tun, mit Hilfe von seltenen Krankheiten medizinischen Experten.

Wenn Sie Informationen über eine seltene Krankheit suchen, die nicht in dieser Datenbank enthalten ist, würde vorschlagen, wir die genetische und seltene Krankheiten Information Center (GARD) an den National Institutes of Health in Kontakt. NIH hat die umfassendste Datenbank für seltene Krankheiten in den USA

Vertreter von Patientenorganisationen, deren medizinische Berater sind interessiert in NORD unterstützen, einen Bericht über eine Krankheit derzeit nicht in dieser Datenbank bei der Schaffung fallen, können zu orphan@rarediseases.org schreiben.

Einloggen

Allein sind wir selten. Gemeinsam sind wir stark. ®

Folgen NORD

Für E-Mail-Newsletter können Sie vertrauen.

Besondere Partnerschaften

Copyright © 2016 NORD — National Organization for Rare Disorders, Inc. Alle Rechte vorbehalten. NORD ist ein eingetragenes 501 (c) (3) Wohltätigkeitsorganisation. Bitte beachten Sie, dass die NORD diese Informationen zum Nutzen der Gemeinschaft für seltene Krankheiten zur Verfügung stellt. NORD ist kein medizinisches Anbieter oder medizinischen Einrichtung und somit weder eine Krankheit oder Störung zu diagnostizieren, noch unterstützen oder keine spezifische medizinische Behandlungen empfehlen. Die Patienten müssen auf die persönliche und individuelle medizinische Beratung ihrer qualifizierten Fachkräfte des Gesundheitswesens verlassen, bevor alle Informationen im Zusammenhang mit ihrer besonderen Diagnose, Heilung oder Behandlung einer Erkrankung oder Störung zu suchen.

ZUSAMMENHÄNGENDE POSTS

  • Chronische lymphatische Leukämie und … 2

    Chronische lymphatische Leukämie und Haarzell-Leukämie Chronische lymphatische Leukämie und Haarzell-Leukämie Chronischer lymphatischer Leukämie Chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) ist die…

  • Chronische Leukämien, chronische lymphatische Leukämie.

    Chronische Leukämien Definition Die chronischen Leukämien sind eine Gruppe von Malignitäten des hämatopoetischen Systems beteiligt. Chronische myeloische Leukämie (CML) ist eine…

  • Chronische lymphatische Leukämie … 4

    Chronische lymphatische Leukämie (CLL) Symptome Chronische lymphatische Leukämie (CLL) Symptome Viele Menschen mit chronischer lymphatischer Leukämie erhalten keine Symptome haben, überhaupt…

  • Chronische lymphatische Leukämie … 3

    Chronische lymphatische Leukämie Was ist Leukämie? Leukämie ist eine Krebserkrankung der Zellen im Knochenmark (die Zellen, die in Blutzellen entwickeln). Krebs ist eine Krankheit der Zellen im…

  • Chronische lymphatische Leukämie … 2

    Chronische lymphatische Leukämie (CLL) Chronische lymphatische Leukämie (CLL) ist eine bestimmte Art von Leukämie, die die B-Lymphozyten (eine bestimmte Art von weißen Blutkörperchen) betroffen…

  • Chronische lymphatische Leukämie CLL CLL-Lymphom.

    Chronische lymphatische Leukämie (CLL) Blutausstrich zeigt ein deutliche Lymphozytose charakteristisch für CLL Chronische lymphatische Leukämie (CLL) ist eine B-Zell-Erkrankung, bei der weißen…